JVA - Filme

Podcast nach Drehorte (JVA) sortiert.

doppelpfeil unten

Knast & Co.

Was verbirgt sich hinter POP-SHOP? Wer oder was ist eigentlich ein ZINKER?

» mehr dazu

Werdegang

Der Videoplayer wird geladen...

JVA Siegburg: Jeder Häftling, der seine Haft in der JVA antritt, kommt zunächst auf die Zugangsabteilung. Der Film zeigt Bachiru Salous erste Tage in Haft.

Kommentare

» Kommentar verfassen

Hey Liebes Podknastteam

Ich finde eure Infos sehr Hilfreich denn ihr erzählt so wie es im knast ist. Ganz ehrlich so schlimm hätt ich mir das nicht vorgestellt.... Noch ne Frage an alle: Sind die Zellentüren aus Holz oder sind die nur an der vorderseite als deko aus holz?

von: Kilian -

check it up !!!!!

ja was soll ich sagen jva siegburg ist ein saftladen saß selber jetzt 2 jahre 6 monate aber mein kumpel johnny ist ein freier mann jaaaaaaaahaaaaaaaaaaaaaaaaa.

von: Tim C. -

''Werdegang'' ist sehr gelungen

Liebes Podknastteam Der Bericht ''Werdegang'' ist sehr gelungen. Er hat mich davon abgeschrecktscheiße zubauen. Nun habe ich mal eine Frage an alle: Täusche ich mich oder sind die Zellentüren echt aus Holz??!

von: kilian -

Zur Frage von Kilian

Die Zellentüren im Hafthaus 1 der JVA Siegburg sind tatsächlich noch aus Holz und von innen mit Metallblech beschlagen.

von: Die Redaktion -

Werdegang

Liebes Podknastteam!ich wollte mich nochmal für alles bedanken was diese gruppe mir gegeben hat.in dier zeit habe ich vieles gelernt.zum beispiel das man nix im leben alleine schaffen kannsondern immer jemanden braucht den man vertrauen kann und sich gegenseitig hilft im leben.die gruppenleiter der jva siegburg sind die besten gruppenleiter die man sich vorstellen kann.vielen dank an euch.vielen dank an die anderen gruppenmitglieder.ich wünsche euch allen alles gute.macht weiter so.peace! Gez:Jonny!

von: Jonny -

Werdegang

Ein bedrückender Film der die Wirklichkeit sehr gut darstellt. Prima gemacht. Kompliment an das gesamte Filmteam!

von: Joachim K. -

Feedback

Sehr geehrtes Podknastteamein großes Kompliment an euch für die guten aber auch authentischen Beiträge. Da werden Erinnerungen wach. Ich war 2 Jahre in der JVA Siegburg. 1995 und 1996. Die Zeit war nicht ganz einfach wie man sich denken kann. Ich habe damals die Möglichkeit bekommen die mittlere Reife zu machen. Ich war auf der Schulabteilung in Haus 2. Herr Werner der Englischlehrer war mein Betreuer und ich hatte mit ihm sehr viel Glück. Genauso wie mit der Chance einen Abschluss zu machen. Bevor ich in die JVA kam dachte ich dass ich der Mittelpunkt der Erde war und sich alles um mich dreht. Der Knast zerstört dieses Gefühl in kürzester Zeit. Was bleibt ist eine große Leere und Unsicherheit. Du schaust in den Spiegel und weißt mit einen mal dass du in deinem Leben werder etwas erreicht noch bewegt hast. Du gibst deine Freiheit und deine Selbstbestimmung unten am Eisentor ab. Nichts ist schlimmer als wenn jemand deine Freiheit nimmt. Aber du kannst auch was draus machen. Ic h habe was draus gemacht. Nach meiner Haftzeit habe ich mit meiner im Gefängnis gemachten mittleren Reife eine Ausbildung zum Tischler gemacht. Habe einige Jahre als Tischlergeselle gearbeitet um meine Schulden zu bezahlen. Irgendwann war mir der Tischler zu wenig und ich habe mein Abi gemacht. Im Anschluss daran habe ich an der FH Minden Architektur studiert und bin heute leitender Architekt bei eines der größten Bauunternehmen Deutschlands. Ich möchte damit nicht angeben sondern beweisen dass es jeder schaffen kann wenn er nur will. Ich habe auch keine Eltern gehabt die mich unterstützt haben. Ich habe in der Zeit in der ich mein Abi gemacht habe auch oft Hunger geschoben. Das Geld reichte nie. Ich bin nicht rückfällig geworden sondern habe gekämpft. Der Hunger ist hundert Mal nicht so schlimm wie der Freiheitsentzug. Die Vorurteie der Menschen denen ich begegnet bin waren manchmal schwer zu ertragen aber da muss man durch. Keiner schenkt euch irgendwas da draußen. Alle Tr äume die ihr im Knast von der Freiheit habt könnt ihr euch nur selbst erfüllen. Die schlechten Sachen kommen von allein für die Guten mußt du eine Menge tun. Der gute Herr in diesem Film wird mit seinen Verhalten nicht mal die Chance bekommen einen Abschluss zu machen. Ich bitte um Entschuldigung für meine Rechtschreibfehler. Ich bin Rechtschreiblegasteniker und habe das nie ganz in den Griff bekommen. Alles Gute für euchUwe

von: Uwe S. -

Werdegang

Es ist interessant die Einstellung der Insassen einer JVA zu sehen deren Ansprüche wohl etwas überdreht sind. Herr Bachiru Salou hätte gerne eine luxoriösere Unterkunft mit Fernseher und am besten gleich DVD-Player Flachbildschirm und Playstation. Leute ein Gefängnis ist kein Hotel. Insassen sind zurecht dort und büßen ihr Recht auf Luxus zurecht für eine gewisse Zeit ein.

von: Eman C. -