JVA - Filme

Podcast nach Drehorte (JVA) sortiert.

doppelpfeil unten

Knast & Co.

Was verbirgt sich hinter POP-SHOP? Wer oder was ist eigentlich ein ZINKER?

» mehr dazu

(Ein)blicke

Der Videoplayer wird geladen...

JVA Iserlohn: Zwei Wohnsituationen hinter Gittern werden gezeigt.

Kommentare

» Kommentar verfassen

Podknast ist eine tolle Inititive

Ich hab mir mittlerweile schon viele Filme von Podknast angesehen.... bisher waren alle sehr aufschlussreich. Für mich als Mensch von Draußen der nicht weiß was im Knast eigentlich los ist.... da kann ich mir wenigstens ein paar Vorstellungen davon machen was meine Briefreunde für einen Alltag haben. Großartige Idee von euch! Weiter so! Lasst euch nicht unterkriegen! Ihr schafft das! Ich bleib euch treu :-)

von: Jeannette J. -

Hammer

Poooom Verpasst .. Krasse Themen und Respekt an alle die an diesen Projekt mit machen .. Grüßee aus Bochum

von: k.A. -

Beitrag Haftalltag

Hallo zusammensuper Beitrag gute Idee! Auch interessante Fragen an beide Häftlinge gestellt weiter so!

von: Benedikt -

;-)

Ich finde es sehr gut das diese Pojekt gestatet wurde ich hoffe das viele von euren felern lehrnen und das vor allem ihr daraus lehrnt. WEITER SO!!!!!!!!!!! Viel erfog für die Zukunft MFG S.Schön

von: Sarah S. -

Überlegung

Die Idee find ich grundsätzlich nicht schlecht,über die Situation zu berichten, aber beim Zusehen erhielt ich den Eindruck, dass - vor allen Dingen im halboffenen bzw. offenen Vollzug - es den Leuten eigentlich ganz gut geht. Sie haben Ihr Zimmer, Fernseher, Radio und Essen - schlichtweg: sie werden versorgt. Hat nicht so mancher da den Wunsch, die kalten Wintertage lieber im Knast als unter der Brücke zu verbringen?

von: Anonym -

Großes Lob

Hey Jungs, ich arbeite als Journalist für das NDR fernsehen und habe mir gerade ein paar Eurer Filme angesehen. Nicht nur die Idee an sich, sondern auch Ihre Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe, dass ich mir auch in Zukunft noch viele weitere dieser Filme ansehen kann. Nicht nur in dieser Hinsicht - viel Glück für Eure weitere Zukunft. Gruß Nicky M.

von: Nicky M. -

film

Hallo ich frage mich was ihr zu mecker habt währt ihr arbeiten gegangen und nicht mist gebaut würdet ihr nicht im knast sitzen es geht euch da noch viel zu gut ich muß arbeiten mit ihr was zu essen kriegt das überleg mal normal müßtet ihe alles zurückzahlen was ihr dem stadt kostet

von: Anonym -

Gruß aus Österreich

Grüß Euch! Ich bin durch die ARD auf Eure Seite gestoßen, und dieses Projekt gefällt mir sehr. Die Kontakte, die das Internet knüpfen kann, sind schon Gold wert. Ich wünsche Euch viel Durchhaltevermögen in der Zeit, die Ihr noch absitzen müßt, und alles Gute für das Danach. Liebe Grüße aus der Steiermark von Ulrike

von: Anonym -

knastalltag

hallo, ich möchte gern mal meine meinung zum podknast abgeben.an sich finde ich die sache recht gut. aber müssen junge leute erst in den knast wandern, um etwas positives und kreatives zu tun? warum sind diese jungen männer nicht vor ihren straftaten darauf gekommen, etwas sinnvolleres zu tun, als kriminell zu werden? ansonsten finde ich die unterbringung im knast (ausser haus1)viel zu lasch.das hat mit abschreckung vor straftaten nix mehr zu tun.is doch fast wie zu hause arbeits-und perspektivlos zu sein.sie haben alles,was manch einer draußen nicht hat:zu essen,ne´warme bude,ein bett,ein dach übern kopf, fernseher,radio und wenns dicke kommt, besorgt man ihnen noch eine ausbildung.also wenn ich mal auf der strasse landen sollte,werd ich wohl oder übel was anstellen- und schon bin ich gut aufgehoben.

von: Andre L. -

Euer Projekt

Echt super, euer Projekt. Auf diesem Wege sind eventuell Verbesserungen im Justizwesen in NRW zu erkennen. Leider trau ich dieser Landesregierung keinen Willen zur positiven Veränderung zu. Die Sendung im WDR hat hoffentlich etwas zu eurer pr beigetragen. Mit freundlichem Glück Auf Heinz

von: Heinz B. -

Knastinfo

Hallo Jungs!Ich bin stolß auf Euch,daß Ihr solche Videos dreht.Hoffentlich habt Ihr daraus was gelernt.Ich wünsche Euch für die Zukunft alles gute.Weiter so.Gabi Mutter eines vorbestraften

von: Gabriele H. -

Prima Podcast

Ich bin vor kurzem auf diese Seite gelangt und habe an einem Tag, alle Fogen angehört und angesehen. An dieser Stelle ein großes Lob an alle Beiteiligten der Produktion. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich an dieser Stelle aber schon: Während man bei den Episoden der JAA, in welcher die Jugendlichen keinerlei Beschäftigung außer Lesen, Schreiben und eine Stunde Hofgang haben, es recht Streng zugeht, zeigen die Interviewten Reue. In den JVAs wo die Gefangenen deutlich länger einsitzen und mehr Freiheiten genießen, erhält man nicht den Eindruck. Natürlich sind auch diese dort eingesperrt, können sich aber mit allerlei ablenken wie TV oder Radio. Damit denke ich, dass der Effekt der Haftstrafe in der JAA deutlich effektiver ist, obwohl sie viel kürzer ist. Macht weiter mit eurem Podcast, das ist ne prima Sache und sicherlich auch für die Insassen interessant. Tehnischer Hinweis: im iTunes haben die Folgen kein korrektes Datum. Viele Grüße Jörg

von: Jörg K. -

(Ein)Blicke

Ich finde es traurig, dass manche Gefangene selbst sagen, dass sie im Gefängnis nichts lernen für ihr späteres Leben. Solche Leute haben leider keine Zukunft.

von: Ferdinand van Kamphausen -